A- A A+

Folie24Die weltweit größte und vom International Olympic Committee offiziell anerkannte Sportbewegung für geistig und umfassend behinderte Menschen sind die Special Olympics International. 1968 wurde die Special Olympics-Bewegung in den USA von der Familie Kennedy gegründet. Die Idee der Special-Olympics-Bewegung ist, dass Sportlerinnen und Sportler aller Leistungsstufen - vom Stärksten bis zum Schwächsten - faire und spannende Wettbewerbe erleben können. Im Jahr 1979 nahmen unsere Schülerinnen und Schüler erstmals an den Special Olympics teil.

Bis 2001 nahm die gesamte Schulgemeinde an den Wettkämpfen teil. Ab 2002 musste man siür diese qualifizieren.

Die Idee der Special Olympics ist, dass Sportlerinnen und Sportler aller Leistungsstufen - vom Stärksten bis zum Schwächsten - faire und spannende Wettbewerbe erleben können.

Die Schülerinnen und Schüler der Mosaikschule trainierten in den Sportarten Leichtathletik (100m-Lauf, Staffellauf, Weitsprung, Kugelstoßen) und Schwimmen (Freistil, Brust, Staffel). Sie nahmen an Vorwettkämpfen teil und qualifizierten sich erstmals im Jahr 2002 für die Special Olympics (National Summer Games) in Frankfurt am Main.

Es folgten weitere Teilnahmen in Hamburg (2004), Berlin (2006), Karlsruhe (2008), Bremen (2010) und München (2012).

Für die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte waren diese Reisen immer ein großes Erlebnis, von dem sie noch lange in der Schule erzählten. Das gemeinsame Sporttreiben, die Übernachtungen in den Jugendhäusern, die Unternehmungen in den Städten, die Sportlerdiskos und natürlich die Siegerehrungen waren für viele etwas ganz Besonderes.

Helen