A- A A+

Folie14 Auch die Pausen entwickeln sich mit!

Wenn man an eine Schulpause denkt, könnte man meinen, dass sich dort nicht viel ändern kann. Dem ist aber nicht so!

 

Denken wir nur mal daran, wie es vor der Schulteilung im sogenannten „Schichtbetrieb“ war. Dort gab es keine einheitlichen Pausenzeiten und jede Klasse bzw. Stufe hat ihre Pause individuell abgehalten. Somit blieb man oft unter sich und es fanden kaum stufenübergreifende Kontakte zwischen den Schülerinnen und Schülern statt.

 

Im Rahmen der Schulteilung und der Entwicklung zur Ganztagsschule hat sich auch die Pausensituation sehr zum Positiven entwickelt. Aktuell können sich die Schülerinnen und Schüler der Mosaikschule zweimal täglich auf dem Schulhof treffen und vielfältige Bewegungsangebote nutzen oder sich einfach nur mit Freunden auf dem Schulhof austauschen.

 

SchulhofNeben einer gemeinsamen stufenübergreifenden Pausenzeit von 10:30 – 10:50 Uhr, an der alle Schülerinnen und Schüler teilnehmen, findet die zweite Pausenzeit jeweils für die Grund- und Mittelstufe (12:10 -12:35 Uhr) sowie für die Haupt- und Berufsorientierungsstufe (12:50 – 13:15 Uhr) statt. Somit bleiben die verschiedenen Altersstufen auch mal unter sich und die Schülerinnen und Schüler haben genug Platz, sich ordentlich auszutoben.

 

Aber nicht nur die geänderten Pausenzeiten und die Organisation der Pause haben sich im Laufe der Jahre weiterentwickelt. Insbesondere die Erweiterung der Pausenangebote und die damit verbundene Erweiterung des Schulhofes bieten den Schülerinnen und Schülern ein vielfältiges Bewegungsangebot sowie genügend Rückzugsmöglichkeiten, um einen Ausgleich zum Unterrichtsgeschehen zu erhalten.

 

Die bestehenden Bewegungsangebote, wie beispielsweise die Schaukeln, das Klettergerüst oder verschiedene Fahrzeuge, wurden im vergangenen Schuljahr denBedürfnissen unserer Schülerschaft entsprechend erweitert. Somit gibt es unter anderem einen neuen Balancierparcours und eine Kletterwand, welche im Rahmen des „Social Days“ errichtet wurden. Eine weitere Neuerung, welche von der gesamten Schülerschaft sehr stark genutzt wird, ist die Einführung eines Materialwagens, aus welchem sie sich unter anderem Bälle, Schläger, Reifen oder sonstige Spielmaterialien ausleihen können. 

 

BalancierMaterialwagen

Wie sieht die Zukunft aus?

Auch in Zukunft wird sich die Pausensituation der Entwicklung der Mosaikschuleanpassen. Neben den im vergangenen Schuljahr neu eingeführten Pausenregeln wird sich insbesondere die Gestaltung der Regenpausen zum Positiven entwickeln. Fanden die Regenpausen bis zu Beginn des letzten Schuljahres noch in den Klassen oder auf den Fluren statt, so bietet der neu eingerichtete Bewegungsraum mit einem Bällchenbad, Tischkickern sowie einem Motorikzentrum mit vielfältigen Bewegungsmodulen einen Ort, an dem sich die Schülerinnen und Schüler gemeinsam stufenübergreifend treffen oder ihren individuellen Bewegungsdrang ausleben können.   Click to listen highlighted text! Auch die Pausen entwickeln sich mit! Wenn man an eine Schulpause denkt, könnte man meinen, dass sich dort nicht viel ändern kann. Dem ist aber nicht so!   Denken wir nur mal daran, wie es vor der Schulteilung im sogenannten „Schichtbetrieb“ war. Dort gab es keine einheitlichen Pausenzeiten und jede Klasse bzw. Stufe hat ihre Pause individuell abgehalten. Somit blieb man oft unter sich und es fanden kaum stufenübergreifende Kontakte zwischen den Schülerinnen und Schülern statt.   Im Rahmen der Schulteilung und der Entwicklung zur Ganztagsschule hat sich auch die Pausensituation sehr zum Positiven entwickelt. Aktuell können sich die Schülerinnen und Schüler der Mosaikschule zweimal täglich auf dem Schulhof treffen und vielfältige Bewegungsangebote nutzen oder sich einfach nur mit Freunden auf dem Schulhof austauschen.   Neben einer gemeinsamen stufenübergreifenden Pausenzeit von 10:30 – 10:50 Uhr, an der alle Schülerinnen und Schüler teilnehmen, findet die zweite Pausenzeit jeweils für die Grund- und Mittelstufe (12:10 -12:35 Uhr) sowie für die Haupt- und Berufsorientierungsstufe (12:50 – 13:15 Uhr) statt. Somit bleiben die verschiedenen Altersstufen auch mal unter sich und die Schülerinnen und Schüler haben genug Platz, sich ordentlich auszutoben.   Aber nicht nur die geänderten Pausenzeiten und die Organisation der Pause haben sich im Laufe der Jahre weiterentwickelt. Insbesondere die Erweiterung der Pausenangebote und die damit verbundene Erweiterung des Schulhofes bieten den Schülerinnen und Schülern ein vielfältiges Bewegungsangebot sowie genügend Rückzugsmöglichkeiten, um einen Ausgleich zum Unterrichtsgeschehen zu erhalten.   Die bestehenden Bewegungsangebote, wie beispielsweise die Schaukeln, das Klettergerüst oder verschiedene Fahrzeuge, wurden im vergangenen Schuljahr denBedürfnissen unserer Schülerschaft entsprechend erweitert. Somit gibt es unter anderem einen neuen Balancierparcours und eine Kletterwand, welche im Rahmen des „Social Days“ errichtet wurden. Eine weitere Neuerung, welche von der gesamten Schülerschaft sehr stark genutzt wird, ist die Einführung eines Materialwagens, aus welchem sie sich unter anderem Bälle, Schläger, Reifen oder sonstige Spielmaterialien ausleihen können.    Wie sieht die Zukunft aus? Auch in Zukunft wird sich die Pausensituation der Entwicklung der Mosaikschuleanpassen. Neben den im vergangenen Schuljahr neu eingeführten Pausenregeln wird sich insbesondere die Gestaltung der Regenpausen zum Positiven entwickeln. Fanden die Regenpausen bis zu Beginn des letzten Schuljahres noch in den Klassen oder auf den Fluren statt, so bietet der neu eingerichtete Bewegungsraum mit einem Bällchenbad, Tischkickern sowie einem Motorikzentrum mit vielfältigen Bewegungsmodulen einen Ort, an dem sich die Schülerinnen und Schüler gemeinsam stufenübergreifend treffen oder ihren individuellen Bewegungsdrang ausleben können. Powered By GSpeech